Webdesign Burgdorf: Imagefilm/Imagevideo

Nach mehr als acht schönen Jahren in der Lyssachstrasse 9A hat Webdesign Burgdorf ein neues Zuhause gefunden: im Ladenlokal der Sebe Gmbh, Friedeggstrasse 5.





Nachdem Joomla! es im letzten Jahr nicht einmal unter die ersten fünf geschafft hat, scheinen schwierige Zeiten überwunden zu sein: Dieses Jahr hat Joomla! den Preis als das derzeit beste Open Source Content Management System gewonnen, vor ezPublish und MODx.


Switch: Domain Transfer

Schon vor einigen Monaten wurde in den Medien verbreitet, dass Switch das Geschäft mit der Verwaltung von Domains aufgibt. In der Folge müssen alle Kunden von Switch ihre Domains auf andere Domainverwalter übertragen. Auch wenn manche Anbieter die Gelegenheit genutzt haben, "Panik" zu machen und so neue Domainkunden zu gewinnen, es gibt noch immer keinen Grund zu Eile.


Vor fünfeinhalb Jahren hat Webdesign Burgdorf sein Büro in Burgdorf eröffnet - etwa genauso alt war die letzte Website. Es wurde dringend Zeit, die lange geplante neue Version umzusetzen. Technisch ist fast nichts mehr wie vorher.


In vielen Artikeln schreibe ich (Ralf Longwitz) von "Wir", statt nur von mir. Webdesign Burgdorf ist ein Einzelunternehmen. Aber: Eine anspruchsvolle Website kann kaum ein Mensch alleine schaffen. Für Printdesign, Marketing, Fotografie, Videos, Animationen, Texte, Suchmaschinenoptimierung, Social Media arbeite ich mit Personen und Firmen zusammen, die meine eigenen Leistungen mit ihrem Spezialgebiet ergänzen. Das ist das "WIR".


Haben Sie in letzter Zeit mal Websites gezählt? So viel Zeit hat nicht jeder. internetlivestats.com hatte Zeit und kam auf 1,06 Milliarden.


heise.de meldet: Aufgrund einer offenen Sicherheitslücke im Internet Explorer rät das Deutsche Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Nutzern, andere Browser zu verwenden. Die Lücke wird momentan missbraucht, um IE-Nutzer im Netz anzugreifen. BSI rät vom Internet Explorer ab - Details auf heise online

 

Update, 2. Mai 2014: Microsoft arbeitet dran (spiegel.de)

 

Falls Sie noch den Internet Explorer nutzen, ist es jetzt an der Zeit umzusteigen:

Google Chrome: https://www.google.com/intl/de/chrome/browser/

Mozilla Firefox: http://www.mozilla.org/de/firefox/new/

Opera: http://www.opera.com/de


thumb joomladay.ch

Zum zweiten Mal findet der Joomla!Day Schweiz statt. Diesmal in Bern!

Informationen: www.joomladay.ch

Webdesign Burgdorf ist natürlich dabei. Wir würden uns freuen, auch Sie dort zu sehen!


Das Bundesamt für Kommunikation (BAKOM), das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) und der Verein InfoSurance haben gemeinsam eine Checkliste für Webauftritte von KMUs erarbeitet und veröffentlicht. Diese dient dazu, KMUs eine Grundlage zu bieten, anhand derer sie Ihren Webauftritt untersuchen und besser beurteilen können.


Neben der persönlichen Beratung und Schulung, und neben unseren Handbüchern, die jeder Kunde erhält, bieten wir nun auch Videotrainings an. Jedes Video behandelt ein einzelnes Thema und macht dieses anschaulich. So helfen Ihnen unsere Videos auch komplexere Arbeiten an Ihrer Website zu verstehen und selbst durchzuführen.


Wir freuen uns, seit dem 1. April 2012 unseren Strom vollständig aus erneuerbaren Quellen zu beziehen. Ganz ohne Strom können wir naturgemäss nicht arbeiten ... nun aber beziehen wir den Strom für unseren Betrieb wenigstens aus Sonne, Wind und Wasser.  

Nachdem wir unseren jährlichen Verbrauch inzwischen gut abschätzen und die zusätzlichen Kosten gut verkraften können, haben wir entschieden, das Angebot unseres Energieversorgers Localnet anzunehmen und dort Ökostrom zu bestellen.


Rechtsanwalt M. Steiger erklärt in einem Beitrag bei Hostpoint die neue Impressumspflicht für Schweizer Websites. Ab spätestens dem 1. April 2012 sollte jede Schweizer Website ein Impressum aufweisen.


Nach über zwei Jahren hat das alte Schild an unserem Bürofenster ausgedient: seit heute haben wir einen richtig schönen grossen Aufkleber mit unserem Logo am Fenster.


Unter dem Titel "Blühender Detailhandel im Internet" schreibt die NZZ online: "Kein Detailhändler kann es sich mehr leisten, neben den stationären Läden diesen Absatzkanal [Online-Shopping] nicht zu nutzen."

Der grösste Teil des Profits geht natürlich an die grössten Shops (Amazon, eBay, Migros, Coop). Kann sich ein Online-Shop auch für Sie lohnen?


Das Swiss IT Magazine berichtet von einer aktuellen Studie: Dreiviertel aller Schweizer sind mindestens wöchentlich im Internet unterwegs. So wird das Internet zu einem der meistgenutzten Medien. 

Die Studie wurde vom GFS Zürich durchgeführt. Demnach gehen 75 Prozent mindestens einmal in der Woche online. Immerhin fast 40 Prozent jeden Tag! 2006 waren es noch knapp 30 Prozent. Zum Vergleich: fern gesehen wird von zwei Dritteln der Schweizer täglich. Radio liegt mit 46 Prozent noch knapp über dem Internet. Wie lange noch?

Inzwischen haben 80 Prozent aller Haushalte einen eigenen Anschluss. Damit hat die Schweiz die relativ höchste Anzahl von Internet-Benutzern im deutschsprachigen Raum.
 

Den ganzen Artikel finden Sie hier:

http://www.swissitmagazine.ch/it-markt/studien/articles/261767/ 


swissitreseller.ch, 23. März 2010 - Die neue Gesamtmarkterhebung für den Online- und Distanzhandel zeigt, dass der Anteil der Online-Verkäufe zu Lasten von Bestellungen per Telefon und Post laufend zunimmt. Erstmals liegt der Online-Anteil über 50 Prozent.

Der Online-Handel hat seinen Anteil am «Distanzhandel» in der Schweiz 2009 um 13 Prozent gesteigert. Erstmals hat das Internet als Bestellmedium die Post und das Telefon überholt: 51,5 Prozent der Konsumenten bestellten online, im B2B-Bereich lag der Anteil gar bei 56 Prozent.

(Details: siehe swissitreseller.ch)


Wie man seinen Internet-Auftritt plant und umsetzt: Eine Information von switchplus. Dieses Dokument, das wir mit freundlicher Genehmigung von switchplus hier zum Download anbieten, gibt einen schnellen Überblick, wozu eine Website eigentlich gut ist, und wie sie umgesetzt wird.